Kleines Wunder - endlich bist Du da

Zarte Babyfotos entstehen in liebevoller Atmosphäre in Wermelskirchen

Neugeborenenfotos in Wermelskirchen

Bei einem Neugeborenenshooting ist mir eins besonders wichtig: sich Zeit zu nehmen.

 

Babys haben ihre eigenen Bedürfnisse und sie haben sich ja nun mal nicht ausgesucht an einem bestimmten Tag zu einer bestimmten Uhrzeit fotografiert zu werden. Deshalb passe ich mich ganz den Bedürfnissen der Neugeborenen an. Das heißt während des Shootings ist immer genug Zeit zum Stillen/Füttern, Wickeln oder einfach nur Kuscheln eingeplant. Außerdem sorgen wohlig warme 27 Grad im Studio für das Wohlbefinden der Kleinen, die ja auch ohne viel Kleidung nicht frieren sollen. 

Für Mama und Papa gibt es ein gemütliches Sofa, etwas zu lesen und natürlich auch etwas fürs leibliche Wohl. So können die frischgebackenen Eltern entspannen während ich mich um das Neugeborene kümmere. 

Was gibt es bei einem Babyshooting zu beachten?

Für viele Eltern ist es das erste Newbornshooting bei einem Fotografen. Vielleicht ist es sogar das erste Baby und gerade am Anfang ist man unsicher und hat viele Fragen. Gerne dürft Ihr mir jeder Zeit alle Fragen stellen, die Euch auf der Seele liegen. Schreibt mir einfach oder ruft mich an. Einige der häufigsten Fragen versuche ich hier schon vorab zu beantworten.

Wann ist der beste Zeitpunkt für Neugeborenenbilder?

Die schönsten Neugeborenenbilder entstehen in den ersten zwei bis maximal drei Lebenswochen. In dieser kurzen Zeitspanne schlafen die Kleinen noch sehr viel und lieben es eng zusammengerollt zu liegen. Das sind sie noch aus Mamas Bauch gewöhnt. Außerdem quälen sie sich weniger oft mit Bauchweh. Nach etwa drei Wochen verliert sich dann auch langsam das ganz kleine und zarte Aussehen eines Neugeborenen.

Wann sollte ich einen Termin für Baby Bilder vereinbaren?

Am besten meldest Du Dich schon gegen Ende der Schangerschaft bei mir. Dann besprechen wir alles und ich notiere mir Deinen errechneten Entbindungstermin. So kann ich mir in meinem Terminkalender einen zeitlichen Puffer für Dich einplanen. Wenn das Baby dann da ist meldest Du Dich einfach kurz bei mir und wir machen den genauen Termin aus.

Muss ich etwas zu dem Shooting mitbringen?

Ich habe ein gutes Sortiment an Decken, Tüchern, Körben, Mützen, Kopfbändern und einige andere Accessoires, die ich für die Baby Bilder zur Verfügung stelle. Ihr braucht deshalb nichts für Eure Mäuse mitzubringen. Wenn Ihr möchtet könnt Ihr natürlich gerne ein besonderes Kuscheltier oder eine Decke mit Bedeutung mitbringen. Falls Euer Baby einen Schnuller nimmt bringt diesen auf jeden Fall mit. Genauso wichtig ist es ausreichend Nahrung (falls nicht eh gestillt wird) mitzubringen. Oft haben die Neugeborenen beim Fotoshooting mehr Durst und ein größeres Nuckelbedürfnis als zu Hause.

 

Wie läuft der Fototermin ab?

Bevor Ihr bei mir ankommt bereite ich schon alles für mein kleines Fotomodell vor. Das heißt ich heize den Raum auf, lege Decken und Accessoires bereit und stelle das Licht ein. 

Wenn Ihr dann da seid, ziehe ich Euer Baby aus und wickel es in Tücher ein. Gerne dürft Ihr auch zu Beginn bei mir stillen oder die Flasche geben. Mit viel Geduld und Ruhe wiege ich das Baby nun in den Schlaf und beginne dann erst zu fotografieren. Natürlich wacht ein Neugeborenens immer wieder zwischendurch auf. Dann ist wieder kuscheln, streicheln, stillen oder ähnliches angesagt bevor es in Ruhe weiter geht. So dauert es meistens zwischen zwei und drei Stunden bis genügend Bilder gemacht sind. 

Dürfen Mama und Papa oder ein Geschwisterkind mit aufs Bild?

Na klar, sehr gerne sogar. Bitte denkt bei Geschwisterkindern daran, dass der Termin einige Stunden dauert und für die "Großen" recht langweilig werden kann. Ich habe zwar ein wenig Spielzeug da, aber es ist vielleicht sinnvoll trotzdem etwas zur Beschäftigung des "großen" Kindes mitzubringen. Oder ein Elternteil bleibt nur zeitweise mit dem Geschwisterchen da und geht zum Beispiel zwischendurch etwas spazieren.